Medien und Telekommunikation

Mini PC als Client zur Desktop Virtualisierung: Quad Core, USB, HDMI-Out

MK 908-s Quad Core

 

Beschreibung über eines unser interessantesten Projekte in 2013: 

Projektleitung bei der Deutschen Telekom in Darmstadt für die Crnogorski Telekom 

Nachfolgend lesen Sie die gekürzte Beschreibung über das  Internet Streaming Projekt "Diaspora".

Die Deutsche Telekom entwickelt "DiasporaTV" für Montenegro - die kürzlich an den Markt gebrachte Plattform bietet Heimat-TV für Montenegrinische Auswanderer. Montenegro hatte schon seit den 60er Jahren eine hohe Anzahl von Auswanderern. Heute leben zwar rund 650 000 Einwohner in Montenegro, dagegen gibt es noch circa die gleiche Anzahl von sogenannten Montenegrinischen Expatriates (Auswanderer) im westlichen Ausland. Das Expats trotz Auswanderungshistorie noch Heimatverbunden sind kann man leicht erkennen, da jährlich einige Milliarden USD (*1) von serbischen und montenegrinischen Migranten in Ihr Heimatland überwiesen werden.

Für die Deutsche Telekom war es daher nahe liegend, diese Menschen mit mehr Informationen aus Ihrer Heimat zu versorgen, also das heimische TV Programm zu exportieren und für die Tochtergesellschaft Crnogorski Telekom eine entsprechende Plattform zur Verfügung zu stellen.

 

Die Startseite von Diaspora TV 

 

 

Mit der neuen Diaspora Cloud TV Plattform konnte diese Möglichkeit geschaffen werden. DiasporaTV ist ein flexibler Web-TV Bausatz und besteht aus vier wesentlichen Bauteilen. Das sind Webserver, Benutzer-Management, Click&Buy Payment und nicht zuletzt die OTT Multidevice-Streaming-Plattform. OTT oder “Over The Top” ist ein Audio/Video Streaming-Verfahren und liefert lokale TV-Channels an verschiedene Gerätetypen über das Internet. Im Gegensatz zum traditionellen IPTV benötigt es kein dediziertes Netzwerk, oder Netzwerkinfrastruktur, sondern benutzt das weltweit verfügbare Internet. DiasporaTV hat zusätzlich noch den Vorteil einer White-Label-Application (WLA). Es muss sozusagen nur das Logo und die Farben der Webseiten und des Videoplayers ausgetauscht werden, schon kann der nächste Kunde, oder ein weiterer Partner der Telekom solch ein Produkt benutzen. Ein WLA-Ansatz reduziert so die Einstiegskosten für weitere Telekom-Unternehmen drastisch.

Nicht nur vom technologischen Aspekt gesehen ist DisaporaTV eine sehr interessante Anwendung.

 

 Benutzer-Registrierung.

 

 

So entstanden auch internationale Synergieeffekte indem teils vorhandene Telekom-Produkte benutzt wurden. In enger Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Telekom Business-Unit's wurde DiasporaTV entwickelt. So besteht die gesamte Lösung nun aus Click&Buy (aktuell 16000 angemeldete Shops), dem Payment-Modul MPS und dem User-Management IBS. Crnogorski Telekom aus Montenegro entwickelte den Internetauftritt und war für die lokale Content-Akquise verantwortlich, sowie für die Vermarktung. Das TV-Streaming wurde von der innovativen Firma RayV aus Israel zugekauft. Die Projektleitung dazu hatte Armin Loeffler.

 

 Zahlungsmethode Click&Buy

  

Laut Crnogorski Telekom, „Mit Diaspora-TV haben wir erstmals in der Geschichte des Unternehmens eine Applikation für Montenegriner, die außerhalb unseres Landes leben und es können damit zusätzliche Umsatzerlöse erzielen. Wir sind hocherfreut diesen Dienst in enger professioneller Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom nun an den Markt gebracht zu haben“.

 

 Administration und Benutzerverwaltung

 

 

 Projektleitung Armin Loeffler

(*1) Ein Volk unterwegs. Migranten aus Serbien 1971-2002 von Petar Dragišić

 

Anschrift

THINKING-MACHINES GmbH
Computer Systems
 
T: +49 89 2003 193-0
E: i@thinking-machines.com
A: Konrad Zuse Platz 8
     D-81829 München

Thinking Machines GmbH